Jetzt um ein Stipendium bewerben!

Bewerbungsschluss: 29. Februar 2024

Unsere Stipendien

Bildung
ist Zukunft

Design ohne Titel 7 Design ohne Titel 3 Design ohne Titel 6 Design ohne Titel 4 Design ohne Titel 2

Mit einem Stipendium erfolgreich studieren

Die Peter Fuld Stiftung unterstützt Studierende aller Fachrichtungen, Schüler und Auszubildende, die mit schwierigen Startbedingungen zu kämpfen haben bzw. ohne finanzielle Hilfe ihren Bildungsweg unterbrechen oder abbrechen müssten. Wir fördern derzeit mehr als 30 Stipendiaten und ermöglichen es ihnen, ihr Studium oder ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung sollten Sie nicht älter als 30 Jahre sein. 

Das ideelle Förderprogramm der Peter Fuld Stiftung

Neben der materiellen Förderung aus Mitteln der Peter Fuld Stiftung und ihren Förderpartnern bieten wir unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten eine ideelle Förderung in Form von Bildungsseminaren aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Stressmanagement und berufliche Orientierung.

Hierbei steht die Stiftung in engem Kontakt mit ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten, um zum einen deren Bedürfnissen und Empfehlungen mit entsprechenden Bildungsangeboten begegnen zu können und sie zum anderen zur aktiven Mitarbeit zu gewinnen.

Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten wirken als „Botschafter“ an Schulen und sprechen über ihren – trotz bestehender Hürden – erfolgreichen Bildungsweg und ermutigen Schülerinnen und Schüler, ebenso entschlossen eine passende berufliche Perspektive sowie ggf. ein Stipendium anzustreben.

Die Stiftung schafft Vorbilder für den Aufstieg durch Bildung und setzt mit ihrer Ausrichtung besonders auf die Kraft von starken Bündnissen von u. a. Ministerien, Stiftungen, Unternehmen, Privatpersonen und Clubs.

Neben Seminaren werden auch Veranstaltungen wie Kultursalonabende, Vorträge und Diskussionsrunden angeboten, die den Stipendiaten die Möglichkeit bieten, sich aktiv einzubringen.

Veranstaltungen des Bildungsprogramms

IMG 1210 cropped

Workshop: 1x1 der Geldanlage

Aktien, Gold, Immobilien, Crypto… Sich einen Überblick in puncto Vermögensaufbau zu verschaffen, ist gar nicht so einfach! Gerade jungen Studierenden mit begrenztem Einkommen fällt die Entscheidung einer Investition doppelt so schwer. Bei dem vergangenen Bildungsseminar sorgten nun zwei Top-Experten für Klarheit und Sicherheit.

Hier geht es zum Bericht

IMG 7410

Workshop: Business Knigge

Wer war nochmal Knigge? Und gibt es heute überhaupt noch einen Kanon an guten Umgangsformen, den es zu berücksichtigen gilt? Die Antwort lautet: Ja! So setzten sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Peter Fuld Stiftung bei dem letzten Bildungsseminar am 04. November mit der Etikette, genauer mit der Business-Etikette auseinander. Ziel war es, die Teilnehmenden im sicheren und professionellen Auftreten zu coachen und damit nicht nur für die Berufswelt optimal vorzubereiten, sondern vor allem das Selbstbewusstsein zu stärken.

Hier geht es zum Bericht

IMG 6607

Berlin interkulturell - Stipendiaten auf Studienreise

In vier Tagen kann man in Berlin eine Menge erleben: Kultur, Politik, Großstadtflair, Freundschaft. Diese Möglichkeit haben zehn Stipendiaten voll und ganz genutzt und einen abwechslungsreichen, wissenswerten Aufenthalt unter dem Motto „Berlin interkulturell“ in der Hauptstadt verbracht.

Hier geht es zum Bericht.

IMG 4301 cropped

Praxisworkshop: Erfolgreich präsentieren & überzeugend argumentieren

Im Juni fand der Praxisworkshop „Erfolgreich präsentieren & überzeugend argumentieren“ statt. Ziel war, die teilnehmenden Stipendiatinnen und Stipendiaten im persönlichen Auftreten zu stärken und in die Kunst des Debattierens einzuführen.

Hier geht es zum Rückblick

1722 bearbeitet

Gesprächsrunde: Frauen in männerdominierten Führungspositionen

Ich bin hier, um zu bleiben! Bei dem letzten Bildungsseminar der Peter Fuld Stiftung und der Dr. Arthur Pfungst-Stiftung stand das Thema Female Empowerment im Fokus. Die Luft wird dünner, je höher man in der Karriere aufsteigt – auch im Jahr 2023 bekommen das Frauen in ihrem beruflichen Werdegang deutlich mehr zu spüren als Männer. „Es ist ein langer Weg, es ist nicht einfach. Aber ich bin hier, ich habe diese eine Chance und die muss ich nutzen“, motivierte die Alumna der Peter Fuld Stiftung Roumyana Schnettler die Stipendiatinnen und Stipendiaten bei dem Bildungsseminar. Gemeinsam mit Kalliopi Charitonidou führten beide den Teilnehmenden vor Augen: Eine erfolgreiche Karriere erfordere Mut, Ausdauer und Disziplin, aber nichts sei unmöglich, man dürfe nur nicht sich selbst und das Ziel vor Augen verlieren.

Hier geht es zum Bericht

GSF 163

Crashkurs: Soziale Medien & Demokratie

Soziale Medien sind heute nahezu allgegenwärtig und gerade bei jungen Menschen ist ihre Nutzung fest in den Alltag verwoben. Mit welchen neuen Möglichkeiten aber auch risikoreichen Herausforderungen für eine demokratische Gesellschaft die immer bedeutender werdende Rolle von Social Media einhergeht, haben die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Februar bei dem Seminar „Soziale Medien & Demokratie – ein Crashkurs“ rege ausdiskutieren können.

Hier geht es zum Bericht

GSF A v2.Pf.St Semirar 4478

Interview mit Celine Mwaura & Marion Fros: „Wie können wir mit Rassismus umgehen?"
Workshop & Gesprächsrunde im Hessischen Landtag

Rassismus ist in unserem Alltag allgegenwärtig. Er findet unbewusst, mutwillig, offensichtlich oder unbemerkt statt. Stipendiatin Celine Mwaura (Peter Fuld Stiftung) und Marion Fros (Dr. Arthur Pfungst-Stiftung) haben sich mit Rassismus näher auseinandergesetzt und dazu ein Konzept konzipiert sowie einen Workshop für StipendiatInnen durchgeführt. Daraus resultierte der Wunsch einer Gesprächsrunde mit Dr. Jörg-Uwe Hahn, Vizepräsident des Hessischen Landtages, über Rassismus in Deutschland. Wir haben mit den beiden StipendiatInnen über den Workshop, ihre Motivation für das Thema gesprochen und sie zu dem Thema interviewt. Hier geht es zum Interview. 

pexels jeshootscom 714701 002 v3

Workshop "Selbst- und Zeitmanagement"

Am 26. Juni und 6. November nahmen die Stipendiat*innen am Seminar „Die Uhren laufen weiter – durch Selbst- und Zeitmanagement durch diese Zeit“ teil.  Ziel des Seminars war es, die Kompetenzen in den Bereichen Zeitbewertung, Planung, Selbstbeobachtung und Umsetzung zu unterstützen. Die Teilnehmenden lernten, unter wechselnden Einflüssen zwischen Studienalltag, gesellschaftlichen und beruflichen Aufgaben sowie dem Privatbereich heute und für die Zukunft, den täglichen Stress zu reduzieren und die Kontrolle über die eigene Zeitnutzung zu steigern. „Gutes Zeitmanagement bedeutet, wenn wir in der Lage sind, uns selbst Ziele zu setzen bzw. uns mit den vorgegebenen Zielen produktiv auseinanderzusetzen.“, so der Trainer. Die Stipendiat*innen trainierten im Seminar, sich anspruchsvolle Ziele sinnvoll in Zeitblöcke, also in Teilziele, einzuteilen. Die Teilnehmenden lernten, mit klassischen Herausforderungen wie Zeitnot, Stress, fehlende Fähigkeiten, sich die Zeit selbst einzuteilen oder auch Langeweile umzugehen. Die Teilnehmenden waren begeistert von der Herangehensweise des Seminars: „Für diejenige, die Schwierigkeiten in der Studienorganisation und Zeitbewertung haben, ist dieses Seminar empfehlenswert. Die Moderatoren waren sehr aufmerksam. Es hat mir außerdem gefallen, dass das Seminar sehr interaktiv war.“

 

GSF A v2.Pf.St Semirar 4382

Seminar "Umgang mit Rassismus"

Am 21. August nahmen 21 Stipendiat*innen am Seminar „Wie können wir Rassismus begegnen“ teil. Die beiden Seminarteilnehmerinnen führten nach einer Vorstellungsrunde eine kurze Umfrage unter den Teilnehmenden durch, wer alles bereits Erfahrungen mit Rassismus machen musste. Fast alle Teilnehmenden schilderten ihre persönlichen Erfahrungen. Danach wurde eine kurze Definition der verschiedenen Formen von Rassismus gegeben und Rassismus auf institutioneller und struktureller Ebene erläutert. Auch auf die verschiedenen Arten von Alltagsrassismus gingen die Seminarleiterinnen ein.

Der zweite Teil des Seminars widmete sich dem Thema, wie man rassistische Systeme und Institutionen aufbricht. Mit Fallbeispielen arbeiteten die Teilnehmenden in Gruppenarbeiten verschiedene Handlungsstrategien aus, wie beispielsweise rassismuskritisches Denken, das Empowerment für Betroffene und die Sensibilisierung und Aufklärung für Privilegierte.

 

pexels rfstudio 3059654 klein

Workshop "Speed Reading"

Am 19. Juni 2021 fand für die Stipendiat*innen der Peter Fuld Stiftung das eintägige Seminar „Speed Reading: Arbeiten und schnell lesen im Flow. Zufrieden und gleichzeitig effizient“  statt.

Die Methoden des Speed Readings bieten eine Hilfestellung, um Zeit zu sparen und Texte schneller zu lesen, ohne dabei das Textverständnis zu verlieren. Das Online-Seminar vermittelte den Stipendiat*innen die Grundlagen des Speed Readings und nutzte kostenfreie Tools, um die Methoden des Speed Readings zu üben. Dabei lernten die Stipendiat*innen einzuschätzen, wie es derzeit um ihre Leseeffizienz bestellt ist und nutzten danach verschiedene Methoden, um ihre Fähigkeiten weiter auszubauen.

Unter Flow versteht man einen Zustand, in dem man vollkommen mit der ausgeführten Tätigkeit verschmilzt und die Zeit vergisst. Anhand des Flows zu arbeiten kann deshalb besonders effizient und erfüllend sein. Eine weitere Technik, die im Seminar erlernt wurde, ist die Pomodoro-Technik, die bei Problemen bei einer Arbeit ohne Ablenkungen eine große Hilfe sein kann.

Die Teilnehmer*innen fanden das Seminar insbesondere durch die interaktiven Lesetests sehr nützlich: „Der Inhalt des Seminars war sehr hilfreich und wurde uns sehr gut und geduldig beigebracht“, so ein Teilnehmer.

iStock 1010059710 02

Workshop „Digitalisierung in Studium und Arbeitswelt“

Am 8. und 9. Mai fand das zweitägige Webinar „Digitalisierung in Studium und Arbeitswelt“ statt, an dem unsere Stipendiat*innen mit Erfolg teilgenommen haben. Beim Webinar stand der Erwerb von Kompetenzen in Studium und in der digitalen Arbeitswelt im Mittelpunkt. Das Ziel des Workshops war es, typische Prozesse der agilen Projektarbeit zu simulieren, wie sie in der digitalen Arbeitswelt üblich sind. Nach einem ersten theoretischen Abschnitt, bei dem die Grundlagen der agilen Arbeitsweise vermittelt wurden, erarbeiteten die Stipendiat*innen die Projektarbeit „Wie sieht das perfekte Stipendienprogramm aus“.

Es wurden zahlreiche Ideen für das Bildungsprogramm definiert und sogar konzeptionell skizziert. Mit dem Workshop wurde die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Bildungsprogramms gelegt und die Ergebnisse in Textform für die weitere Ausarbeitung festgehalten.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten konnten viel guten Input fürs Studium und für die berufliche Praxis aus dem Webinar mitnehmen. „Die Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmer*innen war aufgrund der interaktiven Ausrichtung des Seminars sehr gut“, so eine Teilnehmerin. Ein weiterer Stipendiat fand: „Mir hat bei dem Seminar gut gefallen, dass man in einem Lernprozess das Gelernte anwenden konnte und dass das Seminar agil und interaktiv gestaltet wurde.“

Foto: Pexels 

 

pexels zen chung 5538030

Workshop „Prüfungsglück statt Leistungsdruck“

Im März 2021 ermöglichte die Peter Fuld Stiftung ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten die Teilnahme am Seminar „Prüfungsglück statt Leistungsdruck“. Das Seminar widmete sich dem Thema Prüfungsangst. Viele Studierende, Schülerinnen und Schüler, die eigentlich viel Fachkompetenz besitzen, sind in Prüfungen so stark aufgeregt, dass sie ihre Fähigkeiten nicht abrufen können, wenn es drauf ankommt. Durch spezielle Techniken, die auch im Leistungssport eingesetzt werden, lernten die Teilnehmer des Webinars, wie sie die emotionale und körperliche Erregung reduzieren.

Um in schwierigen Prüfungen richtig gut zu sein, bedarf es aber auch einer gezielten Vorbereitung. Wie die Trainingsprinzipien im Leistungssport wurden im Workshop effektive Methoden für das Lernen und die Prüfungsvorbereitung vermittelt. Zusätzlich konnten die Teilnehmenden ihren eigenen inneren Antreibern auf die Schliche kommen, um Leistungsdruck abzubauen. Die Teilnehmenden konnten die Techniken ausprobieren und erhielten Strategien zur Planung und Steuerung ihres Lernprozesses.

Aus dem Webinar konnten die Teilnehmer viele wertvolle Erkenntnisse mitnehmen. Alle Teilnehmer empfanden das Webinar als sehr hilfreich: „Insbesondere die Technik, Angst zu kontrollieren, fand ich sehr wichtig. Es ist gut zu wissen, dass man Atemübungen und mentale Stärke-Trainings gezielt gegen Prüfungsangst anwenden kann“, so eine Teilnehmerin.

Foto: Pexels 

 

1 v2

Workshop: "Wer Ziele hat, kommt an"

Am 22./23. August 2020 ermöglichte die Peter Fuld Stiftung ihren Stipendiaten die Teilnahme an einem zweitägigen Workshop zum Thema „Wer Ziele hat, kommt an“.

Der Schwerpunkt lag darauf, sich – beruflich und privat – authentische Ziele zu setzen und diese als Orientierung im Leben zu nutzen.

Referentin Anke Fehring arbeitete mit dem Persönlichkeitsmodell „Enneagramm“ sowie den neun Persönlichkeitstypen und legte in ihrem Workshop das Fundament für den sogenannten „inneren Kompass“, mit dem die Teilnehmer bis zum Ende ihres Studiums und darüber hinaus selbstbewusster Entscheidungen für ihr Leben treffen können.

Die Stipendiaten erhielten die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und dabei ähnliche oder auch ganz unterschiedliche Herangehensweisen und Persönlichkeiten kennenzulernen.

Foto: Gerd Scheffler

PFS Intro 3

Rückblick: Web-Seminar "Stressmanagement"

Im Juni 2020 ermöglichte die Peter Fuld Stiftung in Kooperation mit der Dr. Arthur Pfungst-Stiftung ihren Stipendiaten die Teilnahme an einem Web-Seminar zum Thema „Stressmanagement“.

Angesichts der besonderen Herausforderungen junger Menschen in Studium und Schule wurden unter fachkundiger Anleitung individuelle Stressquellen analysiert und gemeinsam Methoden zur Stressprävention erarbeitet.

Ergänzt wird das Web-Seminar im Herbst im Rahmen eines Follow-Up via Chat, um gemeinsam zu überprüfen, wie sich die neuen Strategien zur Stressprävention und die Methoden für ein effizienteres Zeitmanagement im Alltag bewährt haben.

Das aufgrund der coronabedingten Kontaktbeschränkungen gewählte digitale Format und die Möglichkeit des direkten Erfahrungsaustausches wurde von den Teilnehmern durchweg positiv bewertet.

Voraussetzungen für unsere Stipendien

Die Peter Fuld Stiftung fördert aktuell über 30 Stipendiaten unterschiedlichster Fachrichtungen. Unterstützt werden junge Menschen, die mit schwierigen Startbedingungen zu kämpfen haben bzw. ohne finanzielle Hilfe ihren Bildungsweg unterbrechen oder abbrechen müssten.

Zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung sollten Sie nicht älter als 30 Jahre sein. Die Stiftung vergibt Stipendien an junge Menschen zur Finanzierung des Studiums für folgende Bereiche:

Examensstipendien für Studienabschlüsse Staatsexamen, Bachelor und Master:

Die Stiftung fördert Studierende durch die Finanzierung von maximal vier Examenssemestern, soweit diese aufgrund ihres sozialen Umfeldes und/oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit unter ihrer Herkunft zu leiden haben (Diskriminierung). Außerdem muss der Abschluss des Examens aufgrund fehlender Mittel gefährdet (finanzielle Bedürftigkeit) und das bisherige Studium zielstrebig mit guten Leistungen bestritten worden sein (Förderungswürdigkeit).

Zweitstudien werden nur in Ausnahmefällen gefördert. Stipendien sind grundsätzlich nur möglich, wenn die Regelstudienzeit nicht um mehr als
50% bis zum Ablegen des Examens überschritten wird.

Stipendien für Masterstudiengänge können im Einzelfall auch nach einer Erstförderung zum Bachelor gewährt werden.

Begabten-/Promotionsstipendien:

Die Stiftung vergibt in besonderen Fällen Stipendien an begabte Jugendliche und junge Erwachsene, insbesondere im Rahmen einer Promotion für maximal sechs Semester, soweit deren finanzielle Mittel eine entsprechende Ausbildung nicht zulassen. Hierbei werden 50% der Mittel grundsätzlich als unverzinsliches Darlehen gewährt.

Bei einem Begabten-/Promotionsstipendium werden 50% der Mittel grundsätzlich als unverzinsliches Darlehen gewährt. Das Darlehen ist beginnend mit dem achtundvierzigsten Monat nach der Beendigung der Fördermaßnahme in vier gleichen Raten zurückzuzahlen:
- 1⁄4 nach 48 Monaten
- 1⁄4 nach 60 Monaten
- 1⁄4 nach 72 Monaten
- 1⁄4 nach 84 Monaten.

 

Bewerbungsverfahren

Aktueller Bewerbungsschluss: 29. Februar 2024

Bewerben Sie sich für ein Stipendium über unser Bewerbungsportal

Hierzu nehmen Sie bitte zunächst Ihre Registrierung vor und bestätigen anschließend den Ihnen zugesandten Link, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, sich in unserem Bewerbungsportal ausführlich vorzustellen und entsprechende Nachweise hochzuladen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen trifft die Jury der Peter Fuld Stiftung eine Vorauswahl der Bewerber, die zu einem Auswahlgespräch geladen werden. Das Auswahlgespräch entscheidet über eine mögliche Aufnahme in das Stipendienprogramm.

Um zur Onlinebewerbung zu gelangen, klicken Sie bitte hier

Beantragung der Verlängerung

Ihres Stipendiums

Sollten Sie Ihr Stipendium verlängern wollen, stellen Sie bitte einen Verlängerungsantrag. Dazu registrieren Sie sich neu in unserem Onlineportal, wo Sie die erforderlichen Unterlagen hochladen können.

Hinweis: Denken Sie bitte daran, den Verlängerungsantrag bis spätestens sechs Wochen vor Ablauf des Stipendiums einzureichen.

Um zum Onlineportal zu gelangen, klicken Sie bitte hier

 

 

Unsere Stipendiaten

Selfie James cropped v2

Kimberly Amanda James
Studierende der Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt

"Die Peter Fuld Stiftung hat mir nicht nur finanzielle Unterstützung geboten, sondern auch eine Plattform, auf der ich Freunde fürs Leben gefunden habe. Durch sie habe ich eine multikulturelle Verbundenheit erfahren, die mich dazu ermutigt hat, mich zu entfalten und weiterzuentwickeln. Ich bin selbstbewusster geworden und dafür bin ich zutiefst dankbar."

Garegin Ktoian 02

Garegin Ktoian
Studierender der Wirtschaftsinformatik an der Goethe-Universität Frankfurt

"Ich freue mich sehr, ein Mitglied der Stiftungsgemeinschaft zu sein. Als Stipendiat der Peter Fuld Stiftung profitiere ich nicht nur von ihrer großzügigen Unterstützung für Bildung, sondern auch von der Möglichkeit, mich breitgefächert weiterzubilden. Dieses Stipendium eröffnet mir die Chance, mein Studium zu vertiefen und mich in verschiedenen ehrenamtlichen Aktivitäten zu engagieren. Doch was die Peter Fuld Stiftung wirklich einzigartig macht, ist die enge Gemeinschaft der Stipendiat*innen, die nicht nur ein Netzwerk für die Zukunft schafft, sondern auch interessante Menschen zusammenführt."

Yad Barzinjy 03

Yad Barzinjy,
12 Jahre, Jungstudent im Fach Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

"Das Flügelstipendium der Peter Fuld Stiftung ermöglicht es mir, mein Spiel deutlich zu verbessern und den Klang eines Flügels zu genießen. Nun erfreue ich mich mit viel Motivation dem Klavierüben und -spielen."

Eslah Abdullah

Eslah Abdullah
Schülerin in der Fachrichtung Gestaltung an der August-Bebel-Schule Offenbach

"Dieses Stipendium unterstützt mich nicht nur finanziell, sondern motiviert auch meinen inneren Fleiß, um mich auf meine Weiterbildung zu fokussieren."

DSC 0675 02

Manuela Gómez Suárez
Studierende im Fach Ökologie und Evolution an der Goethe-Universität Frankfurt

"Das Stipendium ist nicht nur eine finanzielle Hilfe, sondern auch ein Vertrauensbeweis, eine Ermutigung, die mich darin bestärkt, meine Träume zu verfolgen. Die Peter Fuld Stiftung ermöglicht es mir, mich auf mein Studium zu konzentrieren und neue Perspektiven zu erkunden. Für die Förderung bin ich sehr dankbar!"

IMG 4994

Utku Asan
Studierender im Fach Künstlerische Instrumentalausbildung Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste Frankfurt

"Ich fühle mich glücklich, ein Mitglied dieser Familie zu sein. Ich freue mich sehr, dass ich meine Träume und Ziele mit der Unterstützung der Peter Fuld Stiftung erreichen kann."

Angel Panackal 02

Angel Panackal
Studierende der Internationalen Gesundheitswissenschaften an der Hochschule Fulda

"Das Stipendium der Peter Fuld Stiftung wird es mir ermöglichen, mich voll auf mein Studium zu konzentrieren, an interessanten Seminaren teilzunehmen und anderen internationalen Studenten bei der Integration in Deutschland zu helfen. Ich bin sehr dankbar für dieses Stipendium."

Hajar Harrit

Hajar Harrit
Studierende im Fach Service Engineering an der Frankfurt University of Applied Sciences

"Als Stipendiatin der Peter Fuld Stiftung erlebe ich Tag für Tag die positiven Auswirkungen ihrer Hingabe für Bildung und Wachstum. Der Beitrag der Stiftung hat nicht nur meinen Bildungsweg erleichtert, sondern auch meine Entschlossenheit gestärkt, mein Bestes zu geben. Die Stiftung zeigt, dass wahre Veränderung möglich ist, wenn man in Talente und Träume investiert. Sie erkennt nicht nur das Potenzial von Einzelnen, sondern investiert auch aktiv in ihre Zukunft. Diese Stiftung ist mehr als eine finanzielle Hilfe – sie ist ein kraftvoller Antrieb für persönliche und akademische Entwicklung.
Die Peter Fuld Stiftung ist für mich ein wertvoller Partner auf meiner Bildungsreise. Ich bin sehr dankbar für ihre Unterstützung und stolz darauf, ein Teil der Stiftungsfamilie zu sein!"

Anastassiya Moskalchuk Kopie

Anastassiya Moskalchuk
Studierende der Molekularen Biowissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt

“Die Peter Fuld Stiftung hat mir die Möglichkeit gegeben, mich nicht nur auf meine akademische Karriere zu konzentrieren, sondern mich auch als vielseitige Person weiterzuentwickeln, neue Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Dafür bin ich der Stiftung sehr dankbar!”

Aleksandra Mishchanka

Aleksandra Mishchanka
Studierende der Kunst an der Hochschule für Gestaltung Offenbach

"Gemeinsam und nicht mehr allein - so werden wir in die Zukunft gehen."

Luca Stutz 2 v2

Luca Stutz
Studierender der Medizin an der Goethe-Universität Frankfurt

“Kein Mensch fühlt im Anderen eine Schwingung mit, die er nicht selbst in sich hat. Die Peter Fuld Stiftung hat meinen zwischenmenschlichen Frequenzbereich erweitert. Und ganz nebenbei ermöglicht sie mir Studium, Promotion und Leben.”

Saraswati Nadine cropped

Nadine Saraswati
Studierende der Kulturanthropologie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz

"Dank des Stipendiums habe ich die Möglichkeit, mich nicht nur mehr auf mein Studium zu konzentrieren, sondern mich auch ganz verschieden weiterzubilden, wie neue Sprachen zu erlernen und mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten auszuüben. Die Stiftung bietet auch so viele inhaltsreiche und nützliche Seminare an, die für die Weiterbildung und das Berufsleben sehr wichtig sind. Außerdem freue ich mich, dass sich die Stipendiat*innen untereinander kennen und gut befreundet sind. Es ist eine große Ehre und Freude, eine der Stipendiat*innen der Peter Fuld Stiftung zu sein."

Arda Deniz Guel cropped

Arda Deniz Gül
Studierender im Fach Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste Frankfurt

"Es war ein lebenslanger Traum von mir, im Ausland zu studieren. Als ein Student, der mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert war, war es für mich die größte Hilfe, die Peter Fuld Stiftung in Deutschland kennenzulernen. Ich bin ewiglich dankbar für ihre Unterstützung und ich freue mich schon auf zukünftige Projekte!"

Vakhitova Katerina cropped

Katerina Vakhitova
Studierende der Geografie an der Philipps-Universität Marburg

„Dank der Peter Fuld Stiftung habe ich es geschafft, mich in meinen Ausbildungsprozess zu vertiefen und viele Aspekte meines Lebens wiederherzustellen. Ich fühle mich als Teil einer einzigartigen Gemeinschaft und dieses Gefühl ermöglicht mir, optimistischer in die Zukunft zu blicken.“

Quintera Luisa 2

Luisa Quintero
Auszubildende, Kauffrau für Büromanagement

"Als Ausländerin Auszubildende zu sein, war für mich eine große Herausforderung. Dank der Peter Fuld Stiftung kann ich mich besser auf meine Ausbildung konzentrieren. Bei der Peter Fuld Stiftung erhalte ich nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch Seminare, die mir in meinem persönlichen Leben und in meiner Ausbildung helfen."

Katyal Sanny 2

Sanny Katyal
Schüler des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in Frankfurt am Main

"Die finanzielle Hilfe, die ich durch die Stiftung erhalte, hat mein schulisches Leben sehr erleichtert. Die Seminare haben mir sehr geholfen und ich habe sehr viel für die Zukunft dazu gelernt. Durch die Seminare werde ich nicht nur auf die Zukunft und auf mein Universitätsleben vorbereitet sein, sondern durch diese habe ich auch viele wichtige Skills erlernt. Das Stipendium hat mir sehr viele neue Türen geöffnet, welche zuvor nicht einmal im Blick waren.”

Philipper Markus 2

Markus Philipper
Studierender an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

„Das Flügelstipendium der Peter Fuld Stiftung ermöglicht es mir, die künstlerische Freiheit zu genießen, die mich Tag für Tag näher an mein Ziel bringt, Pianist zu werden. Dafür bin ich der Stiftung zutiefst dankbar!“ 

 

 

Farsad Tania Kopie

Tania Farsad
Studierende der Humanmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

„Als iranische Medizin-Studentin habe ich weder Anspruch auf BAföG noch Zugang zu anderen Förderprogrammen oder Studienkrediten. Das Stipendium der Peter Fuld Stiftung war also eine der ganz wenigen Chancen für mich, um mein Studium in Deutschland fortführen zu können. Daher bin ich wirklich von Herzen dankbar, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe!"

Shaat Abdalrahman 2

Abdalrahman Shaat
Studierender der Mechatronik an der Hochschule Darmstadt

„Als internationaler Student hatte ich nicht viele Unterstützungsmöglichkeiten und damit war mein Uni-Leben teilweise stressig, aber dank der Peter Fuld Stiftung kann ich mich jetzt  besser auf das Studium konzentrieren und meine Noten verbessern. Für die Chance durch die Peter Fuld Stiftung bin ich sehr dankbar."

Mohammed Fatma 02

Fatma Hassan Mohammed
Studierende des Studiengangs International Business and Management an der Hochschule Fulda

„Das Stipendium der Peter Fuld Stiftung ermöglicht mir, mich voll auf mein Studium konzentrieren zu können. Ich bin sehr dankbar, diese Chance bekommen zu haben.“

Pathak Rita

Rita Pathak
Studierende der Biotechnologie an der Hochschule Darmstadt

„Dass ich als Stipendiatin für ein Stipendium der Peter Fuld Stiftung ausgewählt wurde, bedeutet mir viel. Dadurch habe ich mehr Selbstbewusstsein bekommen. Die Peter Fuld Stiftung ermöglicht es mir andere Stipendiatinnen und Stipendiaten kennenzulernen, mich in einem Netzwerk zu verbinden und mich voll auf mein Studium konzentrieren zu können. Für diese Chance bin ich sehr dankbar und möchte mich bei der Peter Fuld Stiftung von ganzem Herzen bedanken."

Assakereh Mohammad Amin 02 02 v2

Mohammad Amin Assakereh
Studierender der Zahnmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen

„Ich musste so viel Zeit ins Studium investieren, dass für mich die Ausübung einer Nebentätigkeit schwierig war, ohne auf gute Studienleistungen zu verzichten. Mit der Unterstützung der Peter Fuld Stiftung habe ich zurzeit die Möglichkeit, konzentrierter auf das Studium zu sein und weniger Stress zu erleben.”

Shekunova Elena 02

Elena Shekunova
Studierende im Master der Empirischen Demokratieforschung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

„Das Stipendium gibt mir die Möglichkeit, Teil einer Community zu sein, was mir natürlich auch die Chance gibt, neue Leute kennenzulernen, neue Informationen zu erhalten und selbst neue Ideen zu entwickeln! Bei der Peter Fuld Stiftung erhalte ich nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch viele Möglichkeiten, mich als Person weiterzuentwickeln, mich auf mein Studium zu konzentrieren und mit jedem Mentor der Stiftung in Kontakt zu sein.“

Yilmaz Emine 02 02

Emine Yaren Yilmaz
Doktorandin an der Charité Berlin

„Ich bin sehr dankbar und stolz darauf, ein Teil der Peter Fuld Stiftung zu sein. Sie unterstützt uns in vielen Aspekten, nicht nur finanziell, sondern auch mit Bildungsprogrammen, z.B. Workshops und Seminaren, die ich für meine zukünftige Karriere sehr hilfreich finde.”

Sanchez Roberto ausgeschieden 2

Roberto Alejandro Dueñas Sanchez
Studierender des Studiengangs Politikwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

"Ich bedanke mich herzlich bei der Peter Fuld Stiftung für ihre Unterstützung. Es ist eine notwendige Unterstützung in einer schwierigen Zeit und hilft mir sehr, mein Studium fortzusetzen.¨

Naqvi Syed 2

Syed Ahmad Raza Naqvi
Studierender der ESB Business School, Universität Reutlingen

"Ich heiße Syed Ahmed Naqvi. Ich bin ein stolzer Student der ESB Business School (Universität Reutlingen). Ich strebe meinen Bachelor in International Business an. Die Peter-Fuld-Stiftung wurde mir von einem meiner angesehenen Professoren vorgestellt, als ich aus Geldmangel fast die Hoffnung verlor, mein Studium fortzusetzen. Ich habe mich zufällig für das Stipendium beworben, mit der geringsten Hoffnung, angenommen zu werden. Ein Anruf von Dr. Önen kurz vor Weihnachten wegen der Gewährung des Stipendiums war ein Wunder und hat mein Leben grundlegend verändert. Ich bin der gesamten Stiftung immer dankbar, insbesondere Dr. Önen. Ich werde mich an die Stiftung wenden und versuchen, die Stiftung für andere Studenten wie mich zu unterstützen, damit dieser Zyklus für andere bedürftige und verdiente Studenten in Zukunft fortgesetzt werden kann."

Mwaura Celine ausgeschieden 2

Celine Mwaura
Studierende des Bachelorstudiengangs Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Fulda

„Für diese Förderung der Peter Fuld Stiftung bin ich äußerst dankbar. Sie hat mir eine großartige Gelegenheit gegeben, mich voll und ganz auf mein Studium zu konzentrieren und meine Träume zu erfüllen.“  

Anil3 002 v2

Anil Bakirsu
Schüler des Main-Taunus-Gymnasiums in Hofheim

„Ich bin durch das Stipendium der Peter Fuld Stiftung selbstbewusster und motivierter geworden und konnte meine Noten entschieden verbessern. Die Peter Fuld Stiftung hat meine Persönlichkeit zum Positiven geprägt“.

Peterfuld Stiftung Fotos....

Nathalie Tewoldeberhan
Studierende der Rechtswissenschaften, Universität Frankfurt am Main

"Ich bin der Peter Fuld Stiftung sehr dankbar, weil Sie mich nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch durch die Bereitstellung von hilfreichen Seminar-Angeboten und Lernhilfen. Ich kann mich dadurch sowohl persönlich, als auch im Studium weiterentwickeln. Danke schön!“

 

Ozi 3 v2

Mohammad Reza Ozar
Studierender des Studiengangs Dramaturgy an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

„Ich bin so dankbar und gesegnet, dass ich meinen Master-Abschluss machen kann.“

Foto Huseynova bearbeitet 8 v5.6

Leya Huseynova
Studierende des Masterstudiengangs Empirische Sprachwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

"Dank der Unterstützung der Peter Fuld Stiftung kann ich mich wesentlich besser auf mein Masterstudium konzentrieren. Die Stiftung hört auch immer zu, wenn eine/-r Redebedarf hat. Ich finde es sehr wichtig."

PFS Stipendiat Guey

James Guey
Pianist und Studierender an der Hochschule für Musik
und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

„Dank Ihres Stipendiums habe ich mehrere Meilensteine erreicht.
Im Juni wurde ich mit dem Steinway Förderpreis ausgezeichnet.
Im Juli habe ich meinen Master im Klavierstudiengang mit der Note 1,0 abgeschlossen.“

Christian Auernhammer

Christian Auernhammer
Schüler und großes Musiktalent

"Musik macht das Leben schön und ist eine Sprache, die jeder versteht."

PFS Stipendiat Agdas

Murat Ağdaş
Promotionsstudent der Bildenden Künste an der Goldsmith University of London,
Alumnus der Peter Fuld Stiftung

„Ich möchte mich herzlichst bei der Stiftung bedanken, denn sie hat mich gerade dann unterstützt, als ich in Not geraten war während meines Bachelor-Studiums und hätte es ohne die Unterstützung nicht dorthin geschafft, wo ich heute bin. Also vielen lieben Dank.“

PFS Stipendiatin Kochan

Alexandra Kochan
Studierende der Medizin an der Charité Berlin

„Dank der Unterstützung der Peter Fuld Stiftung kann ich
mich hundertprozentig und ohne Sorgen auf meine Ausbildung konzentrieren. Dafür bin ich sehr dankbar.“

PFS Stipendiatin Tisnawati

Auliya Ayu Tisnawati
Studierende des Studiengangs BWL an der Technischen Hochschule Mittelhessen

„Dieses Stipendium ist eine schöne Anerkennung für meinen Kampf als ausländische Studentin hier in Deutschland. Jetzt kann ich mich voll und ganz auf mein Studium und die Erziehung meines Babys konzentrieren.“

PFS Stipendiatin Meilinda

Ainur Meilinda Rahmawati
Studierende des Studiengangs Medizinisches Management an der Technischen Hochschule Mittelhessen

„Diese Förderung hat mir sehr geholfen. Deshalb möchte ich mich bei der Peter Fuld Stiftung sehr bedanken.“

PFS Stipendiatin Koel

Katrin Koel-Abt
Forensic Investigator in Florida,
ehemalige Promotionsstipendiatin der Peter Fuld Stiftung
im Fachbereich Biologie/Anthropologie

„Ich habe mit Hilfe der Peter Fuld Stiftung erfolgreich meine Promotion abgeschlossen. Vielen Dank!“

20200520 Foto Aini bearb.

Diaz Viera Qurratul Aini
Studierende des Studiengangs Biomedizinische Technik an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Dass ich als Stipendiatin der Peter Fuld Stiftung ausgewählt wurde, bedeutet mir viel. Mit der finanziellen Unterstützung kann ich mich nicht nur besser auf mein Studium konzentrieren, sondern mich auch weniger mit den finanziellen Aspekten befassen. Für diese Förderung möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Erfahrungsberichte & Interviews unserer Stipendiaten

Tymoshenko Daria 02 02 v2

Daria Tymoshenko im Interview

Daria Tymoshenko aus der Ukraine ist seit Dezember 2022 Stipendiatin der Peter Fuld Stiftung und studiert Konzert (Gesang) im Master an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Wir haben Daria gefragt, wie ihr das Studium gefällt und was sie an Operngesang begeistert.

Hier geht's zum Interview 

Farsad

Tania Farsad im Interview

Viele unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten stellen neben ihrem Studium Großes auf die Beine: Sie setzen sich für Andere ein und unterstützen ihre Mitmenschen oder gemeinnützige Organisationen unentgeltlich. Wir haben einige unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten gefragt, wie sie ihre Zeit, ihr Können und ihre Kraft einsetzen, um Anderen zu helfen. Diesmal im Interview: Tania Farsad, iranische Medizinstudentin an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. 

Hier geht's zum Interview. 

Katyal Sanny 2 v2

Sanny Katyal

Sanny Katyal (20 Jahre) ist seit Januar 2020 Stipendiat der Peter Fuld Stiftung und geht in die 13. Klasse des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in Höchst. Der gebürtige Afghane ist 2013 nach Deutschland geflohen und lebt seither mit seiner Familie in einer Flüchtlingsunterkunft. Wir haben Sanny gefragt, was ihn motiviert und was das Stipendium bei ihm verändert hat.

Hier geht's zum Interview. 

 

Naqvi Syed 2 v2

Syed Ahmed Raza Naqvi

Syed Ahmed Raza Naqvi studiert an der ESB Business School der Universität Reutlingen International Business.

Im Interview erzählt er, was das Stipendienprogramm für ihn bedeutet, welche Tipps er für Bewerber*innen hat und warum es ihn nach seinem Bachelor-Abschluss ins Ausland zieht. 

20190711 Foto James Guey

James Guey

James Guey ist Pianist und Doktorand an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Er wird seine Promotion in Kürze abschließen. 

Im Interview hat er uns verraten, was seine Träume und Pläne für die Zukunft sind. 

Leya Huseynova

Leyla Huseynova

Leyla Huseynova hat ihr Studium der Empirischen Sprachwissenschaften vor Kurzem erfolgreich abgeschlossen.

Hier berichtet sie, was das Stipendienprogramm für sie bedeutet und was ihre Pläne für die Zukunft sind.

03a4806c 95ba 46bf ae1a b5746d168c00

Alejandro Dueñas Sanchez

Auslandssemester an der Pablo de Olavide Universität in Sevilla

Im September 2020 hatte Alejandro die Möglichkeit, ein Auslandssemester an der Pablo de Olavide Universität in Sevilla zu absolvieren.

Hier berichtet er über seine Zeit in Sevilla. 

 

 

8 Fragen an...

19 Alumni Foto Nadenau Kopie

8 Fragen an Dr. Bernd Nadenau

„Ich kam als junger Student aus sehr schwierigen Verhältnissen und war unendlich dankbar ab ca. 1990 bei Ihnen als Stipendiat aufgenommen zu werden. Meine Hochbegabung war damals schlichtweg nicht bekannt und ich rannte überall gegen verschlossene Türen. Durch eine ‚Begabtenlücke‘ im Fachbereich Medizin und später Ihr Stipendium gelang es mir erfolgreich zu studieren und Karriere zu machen. Danke!“

Mehr über Dr. Bernd Nadenau erfahren

20200527 Foto Safikhanova bearbeitet

Asia Safikhanova, Alumna

Stellen Sie sich bitte kurz vor. Beschreiben Sie hierbei Ihre Beweggründe für die Studienwahl und den Studienort.

Mein Name ist Asia Safikhanova. Ich bin in Moskau geboren und kam nach Frankfurt am Main, um an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bei den besten Professoren für Querflöte und Traversflöte (Historische Aufführungspraxis) zu studieren.

Mehr über Asia Safikhanova erfahren

Aris 1

Das Aris Quartett
Stellen Sie sich bitte kurz vor. Beschreiben Sie hierbei Ihre Beweggründe für die Studienwahl und den Studienort.

Mein Name ist Caspar Vinzens, ich bin Bratschist im Aris Quartett. Wir vier haben alle individuell in Frankfurt studiert und uns hier kennengelernt. Als wir vor einigen Jahren dann die Entscheidung fällten, die Kammermusik zu unserem Beruf zu machen, lag der Schluss nahe, gemeinsam in Frankfurt zu bleiben – die Stadt bedeutet uns allen mittlerweile viel und sie liegt, was unseren Beruf und das Reisen betrifft, denkbar praktisch.

Mehr über das Aris Quartett erfahren

 

 

Foto mit ClownMassimo v3

Dietmar Max Burger, Alumnus

Stellen Sie sich bitte kurz vor. Beschreiben Sie hierbei Ihre Beweggründe für die Studienwahl und den Studienort.

Mein Name ist Dietmar Max Burger, geb. am 26.7.1972 in Riedlingen/Donau. Ich habe von 1993 bis 2000 ein Studium der Humanmedizin an der Universität in Ulm/Donau absolviert.

Mehr über Dietmar Max Burger erfahren

Pic

Babak Saravi, Alumnus

Stellen Sie sich bitte kurz vor. Beschreiben Sie hierbei Ihre Beweggründe für die Studienwahl und den Studienort.

Mein Name ist Babak Saravi und ich studiere derzeit im klinischen Abschnitt Humanmedizin an der Universität Freiburg. Nach meinem Abschluss in Zahnmedizin im Jahr 2018 und der Promotion zum Doktor der Zahnmedizin im gleichen Jahr promoviere ich derzeit am AO Research Institut in Davos, Schweiz, sowie an der Klinik für Orthopädie- und Unfallchirurgie der medizinischen Fakultät der Universität Freiburg zum Doktor der Medizin. Ich strebe eine akademische Laufbahn in der hiesigen Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie an. Für den Studienort Freiburg habe ich mich zum einen wegen der internationalen Forschungsreputation entschieden und zum anderen aufgrund der Schönheit der Stadt und der beruhigenden Wirkung des Schwarzwaldes.

Mehr über Babak Saravi erfahren

 

Wane Selly 08 21 0041 klein v2

Selly Wane, Alumna

Selly Wane, Alumna der Peter Fuld Stiftung, engagiert sich mit ihrem Unternehmen Swane-Design, das fair produzierte Möbel aus dem Senegal entwickelt, für soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Mit dem dazugehörigen Swane-Café in Wuppertal bietet sie multikulturellen Gästen ein vielseitiges Kulturprogramm. 

Mehr über Selly Wane

 

Foto Truong v2

Loan Truong, Alumna

Ich heiße Loan Truong. Ich arbeite seit 2018 als Rechtsanwältin in einer Speyerer Kanzlei, die sich auf das IT-Recht (insbesondere Datenschutzrecht) sowie Urheber- und Medienrecht spezialisiert hat. Diese Rechtsgebiete stellen ebenfalls meine Tätigkeitsschwerpunkte dar.

Mehr erfahren über Loan Truong

 

Erfahrungsberichte unserer Alumni

11 Wir verabschieden uns von Celine Mwaura

Celine Mwaura, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Mein Name ist Celine Mwaura. Von der Peter Fuld Stiftung habe ich ein Stipendium während meines Bachelorstudiums in „Internationale Betriebswirtschaftslehre“ an der Hochschule Fulda von März 2020 bis Februar 2022 erhalten.

 

Mehr über Celine Mwaura erfahren

Kapoor Raul

Raul Kapoor, Alumnus der Peter Fuld Stiftung

Mein Name ist Raul Kapoor. Ich habe an der London Business School studiert (Master in Management) und war von August 2018 bis August 2019 Stipendiat der Peter Fuld Stiftung.

 

Mehr über Raul Kapoor erfahren

Zubko Maryna 1

Maryna Zubko, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Mein Name ist Maryna Zubko. Geboren bin ich in der Ukraine. Die Peter Fuld Stiftung förderte mein Masterstudium im Operngesang in der Klasse von Prof. Ursula Targler-Sell an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Mein Studium schloss ich 2016 mit Auszeichnung ab.

Mehr über Maryna Zubko erfahren

 

Foto Weber neu 2

Dr. Lilli Weber, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Durch die Peter Fuld Stiftung erhielt ich ein Promotionsstipendium und schloss mein Studium der Kunstgeschichte als Dr. phil. ab. Die Peter Fuld Stiftung kann ich jedem Aspiranten nur wärmstens ans Herz legen. Denn diese Stiftung zeichnet sich neben vielen weiteren Vorzügen durch ihre besonders humane und aufgeschlossene Haltung aus.

Mehr über Dr. Lilli Weber erfahren

Foto Rebecca Brause bearb.

Saba Rebecca Brause, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Mein Name ist Saba Rebecca Brause. Von der Peter Fuld Stiftung erhielt ich eine Begabtenförderung für den MSc in „Social Science of the Internet“ an der University of Oxford. Von Oktober 2017 bis August 2018 habe ich mein Masterstudium am Oxford Internet Institute der University of Oxford absolviert.

Mehr über Saba Rebecca Brause erfahren

 

200520 Foto Stark

Frauke Stark, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Ich bin während meines Lehramtsstudiums an der Carl von Ossietzky Uni Oldenburg über viele Jahre von der Peter Fuld Stiftung darin unterstützt worden, trotz meiner besonderen Situation mein Berufsziel zu erreichen.  

Mehr über Frauke Stark erfahren

Hannah Theuer, Alumna der Peter Fuld Stiftung

Mein Name ist Hannah Theuer. Ich studiere Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg. Das Stipendium der Peter Fuld Stiftung erhielt ich während der Vorbereitungszeit zum ersten Staatsexamen.

Mehr über Hannah Theuer erfahren

Unterstützerkreis im Hochschulbereich

csm GW Satzinger 0fdafa5118

 

Prof. Dr. Franziska Satzinger
Hochschule Fulda
Professorin für Global Health im Fachbereich Gesundheitswissenschaften

„Die Peter Fuld Stiftung praktiziert genau das, was wir unseren Studierenden im Studiengang Global Health an der Hochschule Fulda weitergeben wollen: die Wichtigkeit, die strukturellen Determinanten von Gesundheit anzugehen, zu denen unter anderem der Zugang zu Bildung gehört. Zudem ermöglicht uns die Unterstützung der Stiftung für Studierende, die sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden, weiterhin mit Studierenden aus allen Gesellschaftsschichten zu arbeiten, was die Qualität der Erfahrungen von Studierenden und Lehrenden durchaus bereichert.“

Portrait 004 002 klein

 

Priv.-Doz. Dr. Dr. Daniela Ohlendorf, M.A.
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin

„Jeder verdient die Chance seinen beruflichen Traum zu verwirklichen.“

 

luft bild

 

Uli Luft
Schulleiter
August-Bebel-Schule Offenbach

„Wir freuen uns jungen Menschen die Chance auf einen qualifizierten Abschluss geben zu können. Eslah Abdullah kann seit diesem Jahr durch das Stipendienprogramm die August-Bebel-Schule Offenbach besuchen und ihre Fachhochschulreife erwerben. Das Stipendienprogramm und unser qualifiziertes Lehrkräfteteam unterstützen sie dabei in jeglicher Hinsicht, um sie zu fördern, für das Berufsleben vorzubereiten und für eine demokratische Gesellschaft stark zu machen.“

Dirk Stegelmeyer Quelle Frankfurt UAS
© Frankfurt UAS

 

Prof. Dr. Dirk Stegelmeyer
Studiengangleiter Service Engineering B.Eng.
Forschungsgruppe Applied Research in Industrial Service (APPRISE) Frankfurt University of Applied Sciences

„Leistung, Diversität und Multikulturalität sind ein Markenzeichen der Frankfurt University of Applied Sciences. Darauf sind wir stolz, denn wir wissen: Vielfalt bringt unsere Gesellschaft voran. Gerade im industriellen Service (Lifecycle Extension, Upcycling, Upgrading, Recycling von Maschinen und Anlagen), der einen essentiellen Beitrag leistet, um unsere Welt nachhaltiger und effizienter zu machen, ist Vielfalt die Grundlage für Innovation und Kreativität. Indem die Peter Fuld Stiftung leistungsstarke junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen fördert, engagiert sie sich für eine bessere Zukunft – für uns alle.“

Foto v2

 

Maik Wolfram-Schauerte
Doktorand
Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie

"Der Zugang zu Bildung ist stark von finanziellen Möglichkeiten und dem persönlichen Umfeld geprägt, was die Chancengleichheit im Bildungsbereich einschränkt. Hier setzt die Peter Fuld Stiftung an, um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken. Ihr Stipendium bietet nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch ideelle Förderung, indem es fachübergreifende Vernetzung ermöglicht. Dadurch erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Chance zur ganzheitlichen fachlichen und persönlichen Entwicklung.“

 

C.Lampei1

 

Dr. Christian Lampei
Philipps Universität Marburg
Pflanzenökologie und Geobotanik

„Es ist immer schade, wenn eine begabte Studentin oder ein Student aus ökonomischen Zwängen dem Wunsch ein Studium aufzunehmen nicht folgen kann. Auch ist es wichtig, besonders für ökonomisch benachteiligte Studentinnen/Studenten, dass es ein Unterstützer- und Vorbildnetzwerk gibt, da es in den Familien dann oft keine Vorbilder gibt. Die Peter Fuld Stiftung leistet hier einen wichtigen Beitrag!“

Design ohne Titel v2

 

Prof. Dr.-Ing. Jasminka Matevska

Praktische Informatik / Softwaretechnik
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Studiengangsleitung:
Informatik: Software- und Systemtechnik B.Sc. und
Engineering and Management of Space Systems M.Sc.
Hochschule Bremen / City University of Applied Sciences

„Als Migrantin und ehemalige DAAD-Stipendiatin weiß ich aus eigener Erfahrung, wie wertvoll eine Unterstützung durch ein Stipendium für einen erfolgreichen Weg in einem neuen unbekannten Land ist. Es gibt dabei sehr viele Herausforderungen, die gemeistert werden müssen: eine fremde Sprache so gut zu lernen, um ein Studium zu absolvieren, eine neue Kultur kennenzulernen und sich zu integrieren, die Finanzierung des Lebensunterhalts zu sichern…

Die Peter Fuld Stiftung unterstützt junge benachteiligte Menschen aus dem Ausland in allen diesen Bereichen und leistet somit einen wertvollen Beitrag, um Chancengleichheit zu ermöglichen.“

Foto Heemskerk Website

 

Prof. Dipl. Ing. Jean Heemskerk

Prodekan Fachbereich 1

Frankfurt University of Applied Sciences 

 

„Die Förderarbeit der Peter Fuld Stiftung erzeugt eine wunderbare Synergie für die Frankfurt University of Applied Sciences. Denn durch ihre wertvolle Unterstützung erfüllt sich gerade für unsere äußerst interkulturelle Studierendengruppe unser gelebtes Motto ,Chancen durch Bildung‘.“

Foto Mueller Schoell neu

 

Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll

Leiter des Masterstudiengangs Dramaturgie

Johann Wolfgang Goethe-Universität

„Das Stipendienprogramm der Peter Fuld Stiftung leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bildungschancen jener Student*innen, die es aufgrund ihrer Herkunft schwerer als andere in unserem Bildungssystem haben. Sie trägt dadurch zugleich zu einer größeren Diversität der Studierendenschaft bei, was ein wichtiger Beitrag zur Arbeit am Zusammenhalt der Gesellschaft ist. Angesichts der zunehmenden Xenophobie und Übergriffe auf Flüchtlinge und Migranten ist dieser Beitrag heute von besonderer Wichtigkeit.“

Bild bearbeitet

 

Prof. Dr. Stephan Bongard
Institut für Psychologie
Johann Wolfgang Goethe-Universität

„Die Arbeit der Peter Fuld Stiftung ist eine Investition in die Zukunft unserer diversen und weltoffenen Gesellschaft. Sie schafft es intellektuelle Potentiale zu heben und Benachteiligungen zu mildern."

DSC 0088

 

Prof. Dr. Michael Kling
Fachbereich Rechtswissenschaften
Philipps Universität Marburg

„Die Vorbereitung auf die Erste Juristische Prüfung stellt Examenskandidatinnen und -kandidaten vor große Herausforderungen. Während der (mindestens) einjährigen Vorbereitungsphase gibt es für sie typischerweise wenig zeitlichen Spielraum für die Wahrnehmung von Nebenverdienstmöglichkeiten. Mittels der finanziellen Förderung der Studienabschlussphase durch die Peter Fuld Stiftung wird die notwendige Fokussierung auf das Examen daher erheblich erleichtert.“

20200107 7289 Thies Beinke FotoSabineNollmann4 v2

 

Prof. Dr. Thies Beinke

Lehrstuhl für Wirtschaftsingenieurwesen
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Hochschule Fulda | University of Applied Sciences

„Für eine weltoffene Gesellschaft braucht es einen vielfältigen Austausch. Durch die Vernetzung von jungen Menschen, wie es die Peter Fuld Stiftung fördert, wird dieser Austausch über fachliche, gesellschaftliche und regionale Grenzen unterstützt. Dabei fördert dies Neues und Vielfältiges zu erfahren und zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten für unsere Gesellschaft zu wachsen.“

Meinhardt

 

Prof. Dr. Andreas Meinhardt
Department of Anatomy and Cell Biology
Justus-Liebig-Universität Giessen

„Ich habe selber ein Stipendium erhalten und weiß um die Vorteile sich uneingeschränkt auf das Studium konzentrieren zu können. Insofern freue ich mich umso mehr, wenn Menschen, die mit Nachteilen in ihr Studium starten eine Unterstützung erfahren, wie sie die Peter Fuld Stiftung leistet. Neben der finanziellen Zuwendung ist die ideelle Anerkennung eine unschätzbare Hilfe.“

 

 

Jennewein

 

Prof. Dr.-Ing. Dietmar Jennewein
Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik
Hochschule Darmstadt

„Es beeindruckt mich immer wieder, wieviel Energie und Einsatz junge Menschen aus dem Ausland aufbringen, um an unserer Hochschule zu studieren. Nicht nur das Studieren in einer fremden Sprache, sondern auch die meist selbstständige Finanzierung des Lebensunterhaltes stellt eine besondere Herausforderung dar. Es freut mich sehr, dass die Peter Fuld Stiftung einen herausragenden Beitrag leistet, diese engagierten jungen Menschen zu unterstützen.“

 

 

Schulte

 

Univ.-Prof. Dr. med. Erik Schulte

Universitätsmedizin Mainz

„Der wichtigste Augenblick ist immer die Gegenwart.
Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor Dir steht.
Das wichtigste Werk ist immer das, welches Du für einen anderen Menschen tust.“

(Meister Ekkehart; Dominikaner. Um 1300)

 

 

Alumni- Kontaktformular

Wir sind dabei, ein Netzwerk unserer Alumni aufzubauen. Wenn Sie Interesse haben, ein Teil davon zu sein, tragen Sie sich bitte in unser Kontaktformular ein. Wir würden uns freuen!

Durch Ihre Cookie Einstellungen können Sie leider unser Formular nicht benutzen.
Cookies von Google reCAPTCHA zulassen.